Entdecke Prag in 200 Stunden | reisereporter.de

Volle Dröhnung: Prag in 200 Stunden

Prag ist die „Stadt der Tausend Türme“. Du kannst natürlich versuchen, Sie in 200 Stunden alle zu besteigen. Weniger anstrengend und mindestens genauso lohnenswert sind aber die krummen Gassen, Cafés und die vielen anderen Sehenswürdigkeiten.

Blick auf die Karlsbrücke und die Prager Burg.
Blick auf die Karlsbrücke und die Prager Burg.

Foto: imago/Westend61

Ein Tag an der Moldau

Einen Tag solltest du auf jeden Fall für einen ausgiebigen Spaziergang an der Moldau oder sogar für eine Fahrt auf dem Fluss nutzen. Zu Fuß gehst du am besten am rechten Flussufer, das zwischen der Legií-Brücke am Nationaltheater und der Karlsbrücke liegt. Es ist das erste Flussufer in Prag, das aus Stein erbaut wurde. Von hier aus kannst du auch ein typisches Postkarten-Prag-Foto knipsen: Mit der Prager Burg und der Karlsbrücke. Die Ausflugsdampfer legen nahe der Cech-Brücke an und ab.

Ein Tag Entspannung

Falls dir die Ruhe an und auf der Moldau zugesagt hat, dann ab in den Franziskanergarten. Er versteckt sich hinter dem Jungmann-Platz und lässt die Hektik der belebten Straßen im Zentrum vergessen. 

Prag ???????? #Prag #praha #tschechien #franziskanergarten #czech

A post shared by Moritz Gruber (@mozz__) on

 

Ein Tag auf der Burg

Mindestens einen Tagesausflug wert ist die Burg mit dem Veitsdom auf dem Berg Hradschin. Was du hier alles entdecken kannst, haben wir in diesem Artikel bereits zusammengefasst.

Ein Tag mit Büchern

Ein absoluter Geheimtipp ist die Bibliothek des Klosters Strahov. Sie beherbergt jahrhundertealte Unikate, Drucke, Stiche und Handschriften. Außerdem hast du von hier aus auch einen wunderschönen Blick auf Prag.

????????

A post shared by Charlotte Burgan (@charlburgan) on

 

Ein Tag durch verwinkelte Gassen

Verbringe einen Tag im Viertel „Kleinseite“, in dem auch eine der schönsten Barockkirchen steht: Die St. Nikolaus-Kirche. Abseits der Touristenmassen, die sich vorzugsweise auf der Karlsbrücke tummeln, ist das Viertel voller verwinkelter Gassen, Kirchen, Museen und schöner Barockgebäude.

Ein Tag mit Kafka

Wandle auf den Spuren des großen deutsch-tschechischen Autors Franz Kafka! Zum Beispiel mit einem Besuch im Café Louvre, in dem er es sich gerne gutgehen ließ. Auch sein Geburtshaus an der St. Nikolaus-Kirche kannst du besichtigen. Nicht fehlen darf an dieser Stelle natürlich das Kafka-Museum.

I've been to Prague! #TheDonald #statues #goldenshower

A post shared by Ray Pennisi (@orayzio) on

 

Ein Tag mit der Wissenschaft

Zur vollen Stunde muss auch diese Touristen-Attraktion sein, weil sie einfach zauberhaft ist: Die astronomische Uhr am Altstädter Rathaus. Das astronomische Zifferblatt stammt aus dem Jahr 1410. Zu jeder vollen Stunde setzen sich die zwölf Apostel der Uhr in Bewegung. 

Ein Tag im Museum

Natürlich gibt es auch in Prag Dutzende Museen. Zu den wichtigsten zählt zweifelsohne das Jüdische Museum. In ihm befindet sich eine der größten Sammlungen jüdischer Kunst und Literatur weltweit.

 

Anderes Zeitbudget für Prag?

Kein Problem! Hier sind Tipps für Prag in 2 Stunden und Prag in 20 Stunden.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Die Autorin
Journalistin aus dem Herzen Oberschwabens, der erst die Fremde lehrte, was sie an der Heimat hat. Nach Jahren in Berlin, Düsseldorf und Stuttgart ist es jetzt der Liebe wegen Nürnb ... mehr
Reisereporter
Reiseportal
+ Folgen
#Trending
Zur
Startseite