Reise & Arbeit miteinander verbinden | reisereporter.de

Reisen und Arbeiten: Diese 9 Jobs machen es möglich

Das kannst du auch. Mit einer abgeschlossen Ausbildung, einem vollendeten Studium oder mehrjähriger Berufserfahrung hast du auf dem Arbeitsmarkt gute Karten. Falls du dann auch noch eine oder mehrere Fremdsprachen beherrscht, steht dir die ganze Welt offen. 

Unter den neugierigen Blicken einiger Chinesen bereitet ein deutscher Koch das Essen zu.
Unter den neugierigen Blicken einiger Chinesen bereitet ein deutscher Koch das Essen zu.

Foto: imago/Xinhua

1. Koch

Mit einer abgeschlossen Ausbildung im gastronomischen Bereich kannst du überall auf der Welt arbeiten: In den angesagtesten Hotels, auf den schönsten Kreuzfahrtschiffen oder in den exotischsten Metropolen. 

 

 

2. Hotelfachmann

In dieser Branche hast du ähnlich gute Karten deinen Arbeitsplatz an einen warmen Ort zu verlegen. Dein Weg zum Job könnte dich über die schönsten Strände der Welt führen. Täglich arbeitest du in luxuriösen Hotels und triffst vielleicht sogar auf den einen oder anderen Promi.

Die Hotelfachfrau kümmert sich um den Zimmerservice: Aufräumen, saubermachen und Betten machen.
Die Hotelfachfrau kümmert sich um den Zimmerservice: Aufräumen, saubermachen und Betten machen. Foto: imago/Eibner

 

 

3. Arzt, Krankenschwester und Pflegekraft

Fachkräftemangel im medizinischen Bereich herrscht in vielen Ländern dieser Welt. Also warum nicht in Afrika oder Indien arbeiten? Die Menschen hier können deine Hilfe gebrauchen und du hast ganz nebenbei einen Arbeitsplatz im warmen Klima. Aber auch auf Fuerteventura freuen sich besonders deutsche Patienten über deinen Einsatz. 

Krank im Ausland: Hinweisschild Deutscher Arzt auf Fuerteventura
Krank im Ausland: Hinweisschild Deutscher Arzt auf Fuerteventura Foto: imago/Rust

 

4. Tauchlehrer

Besonders in Urlaubsregionen gibt es häufig Tauchschulen. Mit viel Taucherfahrung und brauchbaren Zusatzqualifikationen, wie zum Beispiel einen Bootsführerschein, kannst du Arbeitsstellen an den schönsten Flecken der Erde abstauben.

Taucher entdecken Tag für Tag neue Dinge unter Wasser.
Taucher entdecken Tag für Tag neue Dinge unter Wasser. Foto: imago/StockTrek Images

 

5. Animateur und Kinderbetreuer

Ein Job, der zugegebenermaßen nicht gerade stressfrei ist. Nichts desto trotz bietet dir dieses Berufsfeld viele Möglichkeiten, beispielsweise in Hotels und Clubanlagen, weltweit tätig zu sein.

Animateurin als Clown geschminkt in einem Magic Life Club. Partyurlaub und Arbeit hat sie jeden Tag.
Animateurin als Clown geschminkt in einem Magic Life Club. Partyurlaub und Arbeit hat sie jeden Tag. Foto: imago/Karlheinz Pawlik

 

6. Archäologe

Wenn du Geschichte und Reisen liebst, ist dieser Job möglicherweise genau das Richtige für dich. Antike Stätten in der gesamten Feld warten darauf erforscht zu werden. Gönn dir zum Beispiel die Maya-Ruinen in Südamerika.

Im Archäologischen Park der Tempelstadt Angkor wird Forschungsarbeit geleistet.
Im Archäologischen Park der Tempelstadt Angkor wird Forschungsarbeit geleistet. Foto: imago/Action Pictures

 

7. Fotograf/ Kameramann

Stürze dich kopfüber ins Abenteuer und reise in die schönsten Gegenden der Erde. Deine Begegnungen mit außergewöhnlichen Tieren und Pflanzen hältst du mit deiner Kamera fest. Es ist ein aufregender Job und wenn du gut bist, kannst du von deinem Gehalt dauerhaft leben. 

Der Natur-Fotograf braucht für seine Aufnahmen ein besonders langes Teleobjektiv, um die scheuen Tiere vor die Linse zu bekommen.
Der Natur-Fotograf braucht für seine Aufnahmen ein besonders langes Teleobjektiv, um die scheuen Tiere vor die Linse zu bekommen. Foto: imago/alimdiNature

 

8. Pilot und Flugbegleiter

Mit dem Flugzeug die Welt umkreisen. Für Piloten und Flugbegleiter kein Traum, sondern Alltag. Die Ausbildung war allerdings besonders für die Piloten kein Zuckerschlecken. Nur die besten schaffen es am Ende. 

Flugzeugbesatzung auf der Gangway zu einer Lufthansa-Maschine am Flughafen Düsseldorf.
Flugzeugbesatzung auf der Gangway zu einer Lufthansa-Maschine am Flughafen Düsseldorf. Foto: imago/sepp siegl

 

9. Lehrer

Na klar, Lehrer sein bedeutet auch jede Menge Stress. Aber liebe Lehrer, habt ihr schon einmal darüber nachgedacht euren Arbeitsplatz ins Ausland zu verlegen? In vielen Orten werden Deutsch- oder Englischlehrer gesucht.

Eine neue Schülerin kommt in die Klasse. Die Lehrerin stellt den Neuling ihrer Klasse vor.
Eine neue Schülerin kommt in die Klasse. Die Lehrerin stellt den Neuling ihrer Klasse vor. Foto: imago/MITO

 

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Der Autor
Dario Teschner, Multimedia-Redakteur und Reporter vor Ort. „Reisen können, ist eine der schwierigsten Künste. Eigentlich müsste man es im Hauptberuf betreiben.“ (Walter Nissen) Ein ... mehr
Reisereporter
Reiseportal
+ Folgen
#Trending
Zur
Startseite