Hannover: Der ultimative Club-Guide

Du planst eine Städtereise nach Hannover, bist neu in der Stadt oder willst einfach mal wieder über den Tellerrand blicken, wenn es ums Nachtleben geht? Hier kommt der ultimative Durchblick fürs Nachtleben in Hannover. 

Wo es leuchtet, ist Nachtleben: Die Drei Warmen Brüder in Hannover Linden.
Szene ist da, wo das Licht noch brennt. Und in Hannover Linden an den Drei Warmen Brüdern brennt immer Licht.

Foto: Hannover Marketing

Prolog [Nein, das ist kein Club.]

Liebe Leser. Für nachfolgende Informationen wird keine ... kaum ... stellenweise inhaltliche Verantwortung übernommen. Cluberfahrungen und -präferenzen variieren von Mensch zu Mensch und oft sogar von Besuch zu Besuch. Die nachfolgende Darstellung ist daher eine vollkommen subjektive und in keinster Weise objektive oder journalistisch-korrekte Übersicht aller relevanten Clubs in Hannover.

Nordstadt

Weidendamm [House/Techno]

2016 in die FAZE-Mag 15 besten Clubs Deutschlands gewählt, überzeugt der Weidendamm vor allem mit internationalen Top-Acts wie Oliver Koletzki, Marek Hemmann, Andhim, Hot Since 82, Adam Port, &ME, Konstantin Sibold, und und und ... Outfit nach Angabe der Betreiber: „Unterhose reicht.“ Übrigens: Fotos und Videos machen ist hier zwar erlaubt, wird aber von vielen Gästen nicht so gern gesehen.

Tipp: Bei Partys wie "Uschi Rakete", "All night long" (mit Felix Bøttcher) und "This ain't Bristol" brennt regelmäßig das Haus. Der Vorteil gegenüber Top-Act-Events: Günstigerer Eintritt,sehr persönliche Atmosphäre und mindestens genauso gute Stimmung!

 

Danke Hannover ❤️

A video posted by Julian Wassermann (@julianwassermann) on

 

Linden

LUX [Soul/Funk/Techno/House/HipHop]

Das Lux befindet sich am Schwarzen Bär und ist eher Bar UND Club als ein reiner Club. Neben gelegentlichen Live-Acts gibt es hier einfach gute Musik, ein reiferes Publikum und einfach die Sicherheit einen guten Abend zu haben. Die Drinks sind für einen Club wirklich ordentlich zubereitet und nach den Klassiker-Events (z.B. Thisko!) muss regelmäßig neu eingerichtet werden. Dazu kommen Live-Acts wie MC Bomber und Karate Andi, Alex Mofa Gang, Tereza, Gerd Janson und Co. Outfit: Casual / sporty / Hipster.

Tipp: Hier gilt das Gleiche wie im Glitzerkeller: Demir Cesar oder KIDCUT im Line-Up? Los gehts! Und mach dir mit dem Handy ein Foto deiner Kleidermarke. #justsaying

 

#tigerandwoods #thisko #luxhannover

A video posted by @herrdeved on

 

Bronco's [Soul/Funk/Techno]

Gute Drinks, sehr guter Ingwer-Schnaps, Bier zu fairen Preisen, gute Musik, sehr enge Räumlichkeiten, im Sommer mit Biergarten: Willkommen im Broncos. Ein paar Meter vom Lux entfernt befindet sich diese*r Bar/Lounge/Club und ist besonders bei Einheimischen sehr beliebt. Outfit: casual und hipsterig entspannt.

Tipp: Neben dem Tipp der bereits für den Glitzerkeller und LUX gilt, gibt es hier für den hausgemachten Ingwerschnaps einen Bestellbefehl: Nicht nur nur lecker, sondern auch gesundes Vitamin C, juchhee!

 

#broncos #linden #whatabeauty #irgendwann #ist #immer #das #erstemal

A photo posted by Jonas Könnig (@jokojonas) on

 

Faust / Mephisto [bunt gemixt]

Die Faust hat einige Veranstaltungen die lohnenswert sind. „Freistil!“ zum Beispiel ist eine der größten Veranstaltungen der LGBT-Community in Hannover und immer sehr gut besucht. Auch „Linden Lounge“ (Techno/Minimal) und das „Datscha Kollektiv“ (Russendisko) sind sehr empfehlenswert. Direkt neben der 60er Jahre Halle (Hauptraum Faust) ist übrigens auch noch das Mephisto. Hier wirds zu späterer Stunde meist techno-lastig. Aber auch die Hip-Hop Veranstaltungen und Live-Acts lohnen sich meistens. Egal ob es um lokale Größen geht oder um internationale Acts wie Dillon Cooper.

An dieser Stelle wäre es unfair gewesen, nur ein Video einzubinden. Die Faust ist einfach verdammt facettenreich. Deshalb... Bitteschön:

 

#enterthevoid #techno #ouijaa

A video posted by Ouijaa (@darleenkhalifa) on

 

#thedilloncooper #kannmanmamachen ????

A video posted by Pauline Mo (@paulinee_ee) on

 

 

Bei Chez Heinz [bunt gemixt]

Das Heinz ist vor allem für seine ausschweifenden 90er-Parties am Freitagabend und Studentenparties berühmt. Aber du bekommst hier auch Hardcore, Ska, Punk oder brettharten Techno auf dem Silbertablett serviert. Nur, dass das Silbertablett eine Theke ist und die klebt auch noch ziemlich. Aber das muss so! Laut, heiß, Heinz: Da der Eintritt wirklich meist sehr günstig ist, ist auch ein Fehltritt ab und zu verschmerzbar. Die Techno-lastigen Veranstaltungen sind weniger Hochglanz als im Weidendamm, gehen aber wirklich von den Boxen direkt in den Bauch.

Achtung: Das Heinz liegt ein wenig ab vom Schuss. Ohne Fahrrad oder Taxigeld wird der Heimweg lang und gerne mal sehr beschwerlich.

 

 

Glocksee [bunt gemixt]

Im Prinzip ist bei der Glocksee alles dem Heinz recht ähnlich: Gute Livemusik, günstige Preise, sympathisch-schmuddeliges Ambiente und linksalternative Community. Hier gibts Hardcore, Techno, Drum&Bass, Goa und Gemixtes. Fotos schießen oder dich schick machen? Lass es bitte einfach bleiben. Komm wie du bist und als wer du bist, verkleide dich nicht. Bestell' dir ein Herri, einen Gin-Tonic oder ein Wasser aus der Leitung und hab einen schönen Abend mit tollen Leuten. Besonders im Sommer ist der Innenhof der "Glocke" übrigens legendär. Kioskbier und Freunde treffen: Das eigentliche Nightlife in Hannover. Du findest die Glocksee auf der anderen Uferseite des Ihmezentrums.

 

 

City [Steintor]

Sansibar [Mainstream-Mix]

Die Sansibar ist der Sammelort für all das diejenigen, die keine Hoffnung mehr haben die generell im Hellen nach Hause gehen. Wenn's im Zaza vorbei ist, findest du (unter Einberechnung einer obligatorischen Fastfood-Pause) kurze Zeit später am Mittwoch oder Donnerstag das gleiche Publikum in dieser Lokalität wieder.

Nein, mal ernsthaft: Die Sansibar ist etwas besonderes. Vermutlich hat kaum eine andere Stadt der Welt einen Ort, an dem der Grat zwischen leichtfertigem Vergnügen und den dunkelsten Seiten des Nachtlebens so schmal ist. Kurz gesagt: Was der Elbschlosskeller oder der Handschuh für Hamburg sind, ist die Sansibar für Hannover. Nur mit mehr Musik und jüngeren Leuten. Ziel ist das gleiche: Abschalten, ausklinken, loslassen.

Um das möglich zu machen, fährst du im unteren Bereich in einem Zug nach Osnabrück über Westerland, nächtigst in einem Bett im Kornfeld und sinnierst am Rande der Besinnungslosigkeit Wonderwall grölend darüber, dass nur über den Wolken die Freiheit eigentlich grenzenlos sei. Im Oberen Bereich hast du einen Hangover --- uoohhhh! oder trägst ausschließlich Black 'n Yellow. Hier bleibst du auch, bis die Wolken wieder lila sind, natürlich nicht ohne den Anwesenden vor deinem Abschied ein noch ein geiles Leben mit knallharten Champagnerfeten gewünscht zu haben. Dazu gibt es überraschend günstige Longdrinks und günstiges Bier.

Tipp: Alles wird halb so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Die Sansibar kann daher, je nach Pegel und Gruppe mit der du unterwegs bist, tatsächlich ganz witzig sein. Denn wenn es 5 Uhr morgens ist und du seit 6-7 Stunden unterwegs bist, hält es dich garantiert nicht mehr auf dem Barhocker, wenn Rick Astley "Never gonna give you up" anstimmt...

Also: Großraumdisco-Feeling mitten in der City? Here you go:

#sansibar #friday #party #dj #party #followme #insta #videooftheday #nodrink #driver #lovemyjob

A video posted by mixcloud»»»djcoolvibesmunster (@official.djcoolvibes) on

 

Havana [Black/RnB/Dancehall/Reggaeton]

Das Havana ist wohl die einzige Location in Hannover, die sich klar auf Dancehall und Reggaeton eingeschossen hat. Antanzen ist hier nicht verpönt, sei also nicht erschrocken, falls dir das passiert. Egal ob Mann oder Frau. Wenn du das wahre Urlaubsfeeling willst, lass auch die deutsche Spießigkeit zuhause! Das Havana ist der perfekte Ort um schnell und einfach neue Leute kennenzulernen: Wer hier alleine nach Hause geht, macht irgendetwas falsch. Zu den „landestypischen“ Longdrings (Caipi, Cuba Libre, Mojito) und Karibikklängen amüsiert sich hier in Hannover alles, was auf der Suche nach einem wochenendlichen Kurzurlaub ist. Outfit: Weisses Leinenhemd, Kunstleder-Slipper und Panama-Hut.

 

#7#uhr#clock#in#the#morning#havana#havanaclub#hannover#hannovercity#latino#latinomusic#latinmusic#instagood

A video posted by Haval Brigante (@haval_carlito_brigante) on

 

Intensivstation 2.0 [Techno/House]

Dunkel. Hart. Techno. Intensivstation. Ein klassischer Techno-Club der 90er Jahre, mit der Musik von heute, aber auf keinen Fall Chart-Techno. Die Intensivstation ist ein guter Anlaufpunkt für alle, die schon früher gerne zu Techno feierten und eine unkomplizierte Möglichkeit suchen, mitten in Hannovers Innenstadt eine gute Zeit zu haben. Outfit: Gibt es hier nicht. Komm' am besten nicht nackt.

 

 

Bayern Stadl [glaub mir, das willst du nicht wissen]

Kennst du den Begriff "Elendstourismus"? Ja? Gut. Denn das ist die einzige Begründung, die du anführen kannst, sollte es dich irgendwann einmal ins Bayern Stadl verschlagen. Musik von Schlager bis ... Schlager. Das Publikum: Naja, wenn du über 50 und Single bist (und es an diesem Abend nicht bleiben möchtest), bist du hier goldrichtig. Outift: Dirndl oder Lederhosen. Ist doch klar.

 

 

Heartbreak Hotel [RocknRoll/Rock/Lindyhop/Classics]

Plüschig, rockig, bunt und voller Liebe: Das Heartbreak Hotel in der Reuterstraße steht für alle Rockabillys und Liebhaber der guten, alten Musik (und einigen neueren Stücken) ganz oben auf der Liste. Drinks gibt es Steintor-üblich zu fairen Preisen, das Publikum ist bunt gemischt und die Stimmung ist locker, offen und entspannt. Ein guter Ort für ausgelassene Abende. Outfit: Normal bis Glamour.

 

 

Rocker [Rock/werhätteesgedacht]

Von Volbeat bis Metallica: Rock-Fans kommen im Rocker dem Namen entsprechend auf ihre Kosten. Hier gibts eher ehrliches Bier und Kurze als Schickimicki-Drinks. Die Tanzfläche ist nicht groß, was in gewissen Situationen für einen annehmbaren Pogo sorgt. Aber keine Sorge: Das ist nicht die Regel. Für gewöhnlich wird hier schlicht und einfach zu guter Rockmusik abgefeiert. Outfit: Come as you are.

Tipp: Von Zeit zu Zeit gibts auch Live-Gigs im Rocker, oft auch von und für Nachwuchsbands. Lohnt sich!

 

Values. #hannover #rockerhannover #steintor #livemusic #gopro

A photo posted by wtFAQ (@_fckmondays) on

 

200Ponies [Black/RnB/HipHop]

Jaja, das Ponies. Hieß früher mal Wochenendbeziehung, war dann ab und zu Schauplatz der legendären "Der gelbe Mond"-Parties (Insider erinnern sich – oder eben auch nicht mehr so genau.). Heute ist das Ponies für viele in Hannover der erste Anlaufpunkt, wenn es um Blackmusic, RnB und Hip-Hop geht. Dass hier Stimmung aufkommt ist normal: Die Tanzfläche ist nur ungefähr 30m² groß. Die Drinks sind auf normalem Club-Niveau und die Preise insgesamt fair. Das Ponies zieht – auch aufgrund der Nähe zum Steintor – ein eher mainstreamiges Publikum an. Bestell' dir dein Wodka-Boot, leg den Selfie-Stick bereit, üb' vorm Klospiegel noch einmal die letzten Dabs und dann lass die Girls twerken! Outfit: casual chic.

 

 

City [Raschplatz]

Glitzerkeller [Soul/Funk/Disco/House]

Der Glitzerkeller befindet sich noch ein Stückchen weiter hinter dem Hauptbahnhof. Ihr erreicht den Club durch die Küche des italienischen Restaurants Al Vecchio Milano, dann einige Meter durch ein Parkhaus, noch eine Stahltür überwinden... Schon seid ihr da. Die Musik bietet alles von Soul, Funk, House bis zu Disco-Classics oder gutem Hip-Hop. Abende hier können gerne mal vollkommen aus dem Ruder laufen. Outfit: Von casual bis glamourös ist alles erlaubt.

Tipp: Hier gilt das gleiche wie fürs LUX oder das Bronco's: Wenn Demir Cesar oder KIDCUT im Line Up stehen, brennt das Haus. Eine Kombination der beiden? Sag vorher deiner Familie Bescheid, dass sie im Zweifel die Krankenhäuser durchtelefonieren.

 

Ah yeah! Apparillo Flott is back! 14.10.! #apparilloflott #kidcut #glitzerkeller #demircesar #strictly80s

A video posted by Demir Cesar (@discodemir) on

 

Monkeys [Soul/Funk/House]

Das Monkeys ist ein City-naher Club am Raschplatz in Hannover: Hochwertige Drinks, sehr gute Musik (Soul, Funk und House dominieren hier), nicht zu junges Publikum, sehr schöne Menschen, öfters mal mit Stars und Sternchen versehen. Wer in Hannover ein wenig Klüngel sehen möchte, ohne sich fehl am Platz oder unwohl zu fühlen, ist hier genau richtig. Das Monkeys ist ein Garant für gute Abende. Outfit: casual chic.

Tipp: Guck nicht zwangsweise auf die Bekanntheit des DJs. Mr. Confuse ist Resident im Monkeys und ein hannoversches Urgestein. Er zaubert euch aus Funk und Soul die schönsten Breakbeats zusammen. Mädels: Besser keine High Heels tragen! Tanzen ist vorprogrammiert.

 

 

Palo Palo [Latin/RnB/Black/HipHop/House]

187 Straßenbande, Sean Paul, Drake, Rihanna: Im Palo gibt's alles von Latin bis Hip-Hop. Die Drinks sind einigermaßen erschwinglich, das Publikum ziemlich gemixt und für gewöhnlich ist es brechend voll. Das Palo ist seit Jahren eine Institution in Hannover und gehört irgendwie fest zum Nachtleben dazu. Outfit: casual chic.

Tipp: Du hast dich am Wochenende nicht ausgepowert, willst es bis ins letzte ausreizen? Ab ins Palo! Denn das hat auch Montags geöffnet... Ob es dann auch voll ist? Sieh selbst:

 

 

ZAZA [House/Mainstream/Classics]

Ach das Zaza... Es gibt wohl niemanden, der in Hannover groß geworden ist, der keine Erinnerungen an diesen Ort hat. Sei es zum Frühshoppen am Vatertag/Pfingsten/Tag der deutschen Einheit/jedem anderen Anlass oder einfach zum ehemaligen All you can drink, inzwischen Take 5 genannt.

Das Zaza ist legendär: Früher gab es jeden Mittwoch Flatrate-Party für  f ü n f  Euro bis 24 Uhr. Dann wurden Flatrate-Gelage vom Gesetzgeber verboten, die Veranstaltung wurde umbenannt in "Take 5" und das Konzept war fortan: 5 Euro zahlen, 5 Marken für 5 Freigetränke bekommen, diese müssen bis 1 Uhr verbraucht sein. Inzwischen gibt es die Veranstaltung am Mittwoch- und Donnerstagabend. Das Publikum kann mitunter anstrengend sein, die Stimmung auf der Tanzfläche gelegentlich etwas testosterongeladen, aber wenn man in der Lage ist, das, die Qualität der ausgeschenkten, vorgemixten Getränke und die Jugendlichen, die das Geld ihrer Eltern ausgeben auszublenden, macht man hier bis 1 Uhr den besten Sprungbrett-Deal des Abends. Outfit: casual chic.

Tipp: Komm' so früh, dass es dir eigentlich unangenehm ist, den Türstehern unter die Augen zu treten. Egal, du bist ein Fuchs, du darfst das. Denn: Du holst dir jetzt schnell deinen Stempel und deine Chips und sparst dir so, besonders im Sommer, das spätere Anstehen in der ewig-langen Schlange, wenn der Club bereits gut gefüllt ist und der Besuch sich lohnt.

 

 

DAX / Bierbörse / Pasha

Hol' das Karo-Hemd oder die Ralph Lauren Bluse und dazu die Chelsea-Boots aus dem Schrank – es geht ins Dax! Das Dax ist Anlaufpunkt für Agrarfachleute aus dem hannoverschen Umland und Liebhaber einer guten, launebringenden Zeltparty – nur, dass das Dax ohne Zelt auskommt. Hier gibt es die Evergreens und Schlager. Die Stimmung kocht für gewöhnlich schon früh; wenn du auf die Musik stehst, ist das Dax also auf jeden Fall ein gute-Laune-Garant. Die Preise steigen und fallen, börse-üblich, in Echtzeit – angezeigt wird das auf der großen Übersichtstafel am Raumende. Ein witziges Extra, dass deinem Clubabend das gewisse Glücksspiel-Extra gibt.

Direkt neben dem Dax ist das Pasha. Du erreichst den Club ohne zusätzlichen Eintritt zu zahlen, da sie zusammen gehören. Hier gibt es typische Mainstream-Mucke, von Rihanna über Taio Cruz bis Robin Schulz. Die Drinks sind okay, aber nicht herausragend. Die Preise in Dax und Pasha hingegen sind vollkommen in Ordnung: Hier wird niemand arm.

Tipp: Mittwoch gibts im DAX/Pasha 1 Euro Party. Viele Standard-Getränke kosten dann, wer hätte es gedacht, nur einen Euro. Donnerstag gibts Zwei für Eins: Zahl ein Getränk und bekomm das zweite kostenlos. Schlaufüchse kombinieren an diesem Abend mit dem ZAZA-Eintritt und kommen so besonders günstig weg. Dresscode: Großraum-Disco typisch. Vom Tribal-Shirt bis zur Corsage ist nichts verboten.

 

#djvml #djnimris #primetime #party #tjr #bounce #dance #house #music #pernod #pacha #dax

A video posted by Chris (@christopher_cabbage) on

 

Warm Up [Latin/RnB/Black/Salsa]

Latinbeats, RnB, ein bisschen Black und jede Menge Salsa, Reggaeton und Dancehall: Das ist das warm up, dass sich mit der Location unten am Raschplatz zwar eine zentrale aber auch zweifelhafte Lage ausgesucht hat. Direkt neben einem der schmuddeligsten Orte in Hannover wird hier im Sommer gerne auch mal draußen Salsa und Merengue getanzt. Im Winter gehts noch heißer zu: Tänzerinnen heizen der Menge drinnen ein, besonders wenn wieder einmal ein sogenannter "Twerxout" veranstaltet wird. (Eine Art Twerk-Contest. Ja. Wirklich.) An Drinks gibt es wieder einmal die übliche Club-Bandbreite zu moderaten Preisen. Outfit: Schick, aber nicht unbedingt teuer.

 

 

Andere

Bella Wuppdich [Techno/Minimal/Deephouse]

Wer in Hannover immer Berlin zu Rate ziehen muss, wenn von "Sonntag morgens um 10 in den Club gehen" die Rede ist, war noch nicht im Bella Wuppdich, ehemals underground: Guter Techno, mal dunkel-brodelnd, mal erwartungsvoll-treibend und mal rastlos-kitzelnd. Hier ist alles dabei – von Minimal bis Deephouse. In aller Regelmäßigkeit zieht das Bella Wuppdich bekanntere Acts an, darunter z.B. A.N.A.L. (Alles nur aus Liebe). Outfit: Das interessiert hier nun wirklich niemanden.

Also: Es ist Sonntagmorgen, dich juckt es in den Füßen und du konntest die ganze Nacht nicht schlafen? Los gehts!

Tipp: In diesem Club legt niemand Wert drauf, gefilmt oder fotografiert zu werden, um anschließend bei Instagram oder Facebook zu landen.

 

#tbt#sam#paganini#live#at#bella#wuppdich#hannover#dusty#jawoll#party#techno#stimmung#abfahrt

A video posted by Erik (@erikebi) on

 

Calamari Moon Suite [veranstaltungsabhängig]

Im schönsten Treppenhaus der Stadt, der an das Schauspielhaus angedockten Cumberlandschen Galerie, findet jeden Freitag die Klubreihe Calamari Moon Suite statt. Bei den Getränken kann man hier tatsächlich auch mal getrost zur Weißweinschorle greifen. 1. wird man dafür nicht argwöhnisch gemustert und 2. ist sie tatsächlich genießbar – trotz "Clubwein". Die Longdrinks sind alle auf anständigem Club-Niveau, ungefähr vergleichbar mit der Qualität im Monkey's. Das musikalische Spektrum reicht von Funk & Soul mit DJs wie Peter Piper und Satenga bis hin zu House & Disco mit DJ Hendrik Infone bei der Partyreihe Alohar. Die Atmosphäre vor Ort ist einzigartig und immer einen Besuch der Innenstadt wert. Andere Veranstaltungen in der Cumberlandschen Galerie lohnen übrigens auch: Hier gibt es gerne mal Live-Jazz, Live-Soul und Funk. Dresscode: Casual chic

Tipp: Die erwähnte Partyreihe Alohar ist bereits ein Klassiker und DJ Hendrik Infone auch definitiv kein Unbekannter in Hannover. Vielversprechend also, wenn man einen Besuch in der Calamari Moon Suite plant.

 

 

Epilog (...wieder kein Club.)

Es war einmal... eine lange Übersicht über die Clubs der Stadt. Wenn du Hannoveraner bist und dich und deine Feierkultur manchmal wiedererkannt hast – super! Wenn du neue Inspiration oder Ideen für das nächste Wochenende oder deinen Städtetrip nach Hannover entdeckt hast – auch schön.

Natürlich lässt sich kein einheitlicher, für alle gültiger Club-Guide schreiben. Geschmäcker sind nun mal verschieden. Die Unterschiede und die subjektiven Vorlieben eines jeden einzelnen machen das Ganze doch dann aber auch erst interessant, findest du nicht? Also: Come as you are and dance like nobody's watching!

Tipps:

Wenn du einfach nur einen entspannten Abend in einer Top-Bar haben möchtest, ist dieser Beitrag bestimmt was für dich.

Solltest du studentische Kneipen-Romantik bevorzugen, haben wir hier einige Tipps für Hannover für dich gesammelt.

Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Der Autor
Medien-Nerd und Sneakersammler, sprich' mich auf Barcelona an, wenn du Fernweh-Monologe ertragen kannst. Mit mir kann man kochen und dabei über Gott und die Welt und Kneipenkultur ... mehr
#Trending
Zur
Startseite