In Bangkok ist Thailands Macht zuhause, die wirtschaftliche und vor allem die politische, die zentral in die 77 Provinzen des Landes hineinregiert. Tausende Hochhäuser beweisen: Diese Kapitale will hoch hinaus, befeuert von Ehrgeiz, Gier, von Geltungs- und Vergnügungssucht.    

#bankok

A photo posted by เจอ ราด (@trirat_yuyen) on

 

Krung Thep, so der Name der Hauptstadt auf Thai, wird immer öfter mit New York verglichen. Das scheint mir auf den ersten Blick zu simpel, auf den zweiten stimme ich zu. Auch Bangkok ist spannend, überraschend, aufregend, laut und geht vor allem jenen unter die Haut, die Chaos interessanter finden als Ordnung.

Was also machst du in zwanzig Stunden? Da uns deine Gesundheit am Herzen liegt und die tropischen Temperaturen im Häusermeer den Organismus durchaus fordern, teilen wir durch zwei: 2x10 Stunden, mit einer Mütze Schlaf dazwischen, und du bestimmst, wie groß die Mütze ist.

Die ersten 10 Stunden

Frühstück heute ausnahmsweise mal zack-zack, wenn überhaupt. Wir wollen früh dort sein, wo Wasser und Tempel die ersten und wichtigsten Hinweise liefern, um Bangkok ein wenig zu verstehen und damit das ganze Land. Bei diesem Schnupperkurs ist das Näschen wichtiger als Daten und Fakten; die Sinne sind gefragt, nicht der Verstand.  

Mit dem Skytrain, in Bangkok BTS genannt, fährst du bis zur Station Saphan Taksin an der gleichnamigen Brücke. Warum, aber das nur nebenbei, ist es bei dieser flotten Hochbahn selbst für die Ältesten so einfach, ein Ticket zu lösen, während  die Senioren in Deutschland an Bushaltestellen erst das Abitur nachmachen müssen, um einen Kartenautomaten zu knacken?

 

Saphan Taksin also. Von oben geht es die Treppe herab zum Pier Sathorn am Chao Praya, dem Fluss der Könige. Hier buchst du eine Tour mit dem Longtailboot in die kleinen Adern am gegenüber liegenden Ufer, in die Klongs. Am besten eine geführte Tour. 

Die Fahrt dauert etwa 80 Minuten; lang genug, um das Leben an den wenigen verbliebenen Kanälen zu studieren und damit das fast vergessene Bangkok. Die meisten Klongs wurden mittlerweile zu normalen Straßen betoniert; das einstige „Venedig des Ostens“ existiert nicht mehr oder nur in Fragmenten.

#holiday #thailand #krabi #railaybeach #longtailboot #sea #wunderful #place

A photo posted by SabrinaPowerDanceGroup (@sabrinapowerdancegroup) on

 

Wichtig: Nach der Rückkehr aus den Klongs in den Chao Praya sollte der Trip am Wat Arun („Tempel der Morgenröte“) Halt machen und letztlich am Pier Tha Tien enden. Ob du während der Fahrt von andockenden Booten Früchte, Getränke oder Souvenirs kaufst, bleibt dir überlassen. Besuche von Krokodilshows oder Orchideengärten sind zu vernachlässigen. 

Denn von der Anlegestelle Tha Tien bis zum prallen Leben sind es nur wenige Meter. Frischmärkte, Garküchen, Restaurants, ein Amulettmarkt, Touristen, Einheimische,  Mönche, Geschäftemacher, enge Gassen, Souvenirs, knatternde Tuk-Tuks, Gewusel: Asien!

Und endlich: Zeit für ein entspanntes, spätes Frühstück! Im Cafè Goodjob zum Beispiel. Ein Platz auch für digitale Nomaden, die hier ihre Macbooks starten und einen guten Job machen wollen - daher der Name. Der Kaffee schmeckt, und schon manch ein Gast ist der Versuchung der vielen Luxuslederobjekte (Handtaschen, Notizbücher u. a.) erlegen, die von den Wandregalen „Kauf mich!“ rufen. 

Anschließend spazierst du durch die Viertel Rattanakosin und Phra Nakhon, die historische Altstadt Bangkoks. Von weißen Mauern umgeben, siehst du die Dachspitzen des Wat Phra Kaeo, das ist der Tempel mit dem Smaragd-Buddha, prominenter Nachbar des Großen Palastes in derselben, weitläufigen Anlage. Wenn man das Zentrum des Landes orten müsste –  die Thais würden auf diese Stelle deuten. Also nichts wie hinein, in angemessener Kleidung bitte.  

 

Gleich nebenan wartet der Wat Po, eine Tempelanlage mit viel Charme (so man bei einem Tempel davon sprechen darf) und der renommiertesten Massageschule Thailands. Hier kannst auch du einen Massagekurs belegen, sofern du eine Woche Zeit mitbringst. 

 

Die Attraktion des Wat Pho befindet sich in der Waagerechten und denkt überhaupt nicht ans Aufstehen. Das wäre auch nicht einfach, denn der liegende, vergoldete Buddha ist 46 Meter lang und 15 Meter hoch; da ist das Weitwinkel-Objektiv gefragt, solltest du den Erwachten mit der Kamera komplett einfangen wollen.   

Info: Wenn ein liegender Buddha den Kopf auf den rechten Arm stützt, bedeutet das: Er wurde bereits erleuchtet. Stützt er sich jedoch den Kopf auf den linken Arm, hat er schlecht geschlafen (letzteres ist der Lieblingsscherz asiatischer Reiseführer).  

 

Hunger? Durst? Ist normal nach dem ausführlichen Besuch von zwei der wichtigsten Tempel Thailands. Durch einen Seiteneingang verlässt du den Wat Pho und bist schon fast am Boutique-Hotel Sala Rattanakosin, wo du bereits ab 7.30 Uhr morgens in der „eatery & bar“ mit Blick auf den Fluss vorzüglich speisen und trinken kannst.

Kultur auf vollem Magen ist nicht jedermanns Sache, aber da müssen wir jetzt durch. Unweit des Sala Rattanakosin (alles ist hier irgendwie in der Nähe, untypisch für Bangkok) steht das Nationalmuseum Bangkok, einst der Palast des Vizekönigs. Frisch und beeindruckend renoviert; keine Oberflächenpolitur – eine echte Wiedergeburt! 

 

Tipp: Montags und dienstags ist das Museum geschlossen, Öffnungszeiten an den anderen Tagen: 9 Uhr bis 16 Uhr. 

Nun wird es spannend. Für die, die dran glauben. Für alle anderen ist es gute Unterhaltung. Auf dem Amulettmarkt Tha-Pra Chan (nahe der Phra Athit Road) erfährst du von Wahrsagern deine Zukunft oder das, was sie in den Karten oder deinen Handflächen davon erkennen. Für die Thais eine völlig normale Angelegenheit, selbst die führenden Politiker haben „esoterische“ Berater.    

#thaprachan #thailand #amulet #pantip

A photo posted by @firsty168 on

Vielleicht sagen dir die Hellseher ja sogar den Cocktail voraus, den du anschließend zum Sonnenuntergang trinkst. Wo? In der Phra Nakorn Rooftop Bar & Gallery. Sie war schon aufs Dach gedübelt, als die großen Hotels noch gar nicht daran dachten, Besucher mit Rooftop Bars zu ködern. Und die Preise sind hier (58/2 Ratchadamnoen Rd) eher bodenständig als haushoch. 

Es wird Abend, es wird früh dunkel nahe dem Äquator, zwischen 18.15 Uhr und 19 Uhr. Die Szene in der Phra Athit Road ist eine eher studentische, aber die Lokale sind dennoch Treffpunkt für alle Altersklassen. Besonders schnuckelig wirkt ein Raum, der mit feinen Tönen behauptet, dass Größe überbewertet wird. „Jazz happens“ nennt sich der ab 19 Uhr geöffnete Laden, und genau das passiert auf wenigen Quadratmetern: Jazz vom Feinsten.

Jazz happens! #JazzHappens #JazzhappensBar #JazzMusic

A photo posted by Puay✨ (@iampuay) on

 

Zur Khao San Road kannst du von da das Tuk-Tuk nehmen oder ein Motorradtaxi, weit ist die berühmte Meile nicht. Oder aber du gehst zu Fuß durch die Soi Rambuttri, die weniger bekannte, deutlich ruhigere und dennoch belebte Alternative zur Khao San Road. Restaurants, Massagen, Waterholes, wie die Engländer sagen (Wasserlöcher mit nahezu ausschließlich Alkohol auf der Karte) – alles vorhanden. Nur leiser.

Die Khao San, Ground Zero der Backpacker, lebt unüberhörbar von ihrem eigenen Mythos, dem sich die Jüngeren beiderlei Geschlechts so fröhlich wie angesäuselt in die Arme werfen. Im Gedenken an „The Beach“, den Roman von Alex Garland, und den jungen Leonardo di Caprio, Hauptdarsteller im gleichnamigen Film, der das chaotische Stück Straße endgültig zum Sehnsuchtsort der Rucksackreisenden erhob. 

Die zweiten 10 Stunden

Neuer Tag, neues Glück. Die Sukhumvit Road führt in ihrer ganzen Länge bis nach Kambodscha. Doch wir begnügen uns an einem kurzen Teilstück nahe dem Zentrum Bangkoks, verbunden durch ganze vier Stationen der BTS-Hochbahn. 

Frühstück im Calin Café, ab acht Uhr geöffnet im Erdgeschoss des Gebäudes „Eight Thonglor“. Thonglor ist der Eigenname einer zwei Kilometer kurzen Straße, die offiziell Sukhumvit Soi 55 heißt (Seitenstraße 55 der Sukhumvit). Die Skytrain-Station heißt ebenfalls Thonglor.

???????????? Chit Chat Din Din @ #CalinCafe with my Special Friends ????

A photo posted by Pat Kanyapat ❤ Patty ???? ปัทม์ (@patkanyapat) on

 

Das Calin Café ist ein uriges Plätzchen im Pariser Stil. Kenner loben die Eier Benedict, serviert mit Lachs und Zucchini, als die besten der Stadt. Noch beliebter sind die oeufs en cocotte (oh, lá, lá!) – Eier im Topf mit Spinat und Parmaschinken.

Mit dem Motorradtaxi (die Fahrer tragen orangefarbene Westen) geht es für 20 Baht zur BTS-Station Thonglor und dann nur eine Station weiter: Phrom Phong. Zwei der mondänsten Shopping Malls liegen links und rechts von dieser Haltestelle, „Emporium“ und „EmQuartier“.

 

An dieser Stelle möchte ich dich, ob Frau oder Mann, warnen: Jetzt gilt es, Verlockungen zu widerstehen und das mühevoll Gesparte beziehugnsweise die Kreditkarte mit Bedacht einzusetzen. Mir ist natürlich klar, dass diese Warnung, wie bei allen Räuschen, auch beim Kaufrausch ungehört verhallt. 

Bangkok verfügt über gut 500 Einkaufszentren, Tendenz steigend. Die Investoren glauben unbeirrt daran, dass Konsumterror die populärste Form des Terrors bleibt. 

„Thailand ist wiedergeboren! Erleben Sie ein Weltklasse-Ambiente und ultra-exklusiven Service!” So wirbt das Emporium auf seiner Homepage für sich. Wir leben im Zeitalter der Superlative und wissen nun auch, dass sich der Begriff Wiedergeburt vom Buddhismus emanzipiert hat. 

Dennoch: Ich habe vier Jahre in der Nähe des Emporiums gelebt (das EmQuartier kam später hinzu) und war gerne dort. In einigen der schönen Cafés, in der beeindruckend reichhaltigen, qualitativ überzeugenden und oft überraschend preiswerten Fresshalle. Außerdem bin ich gegenüber den Versuchungen des Konsums völlig immun. Zumindest so lange ich mich von der Herrenmode-Abteilung fernhalte. Und von den Buchläden Asia Books und Kinokuniya. Und von...

Grüne Lunge mit Dinosauriern

Zurück auf der Straße und an der warmen Luft gehst du über wenige Meter hinein in den Benjasiri Park, eine der wenigen grünen Lungen Bangkoks. Hier kommen  auch Kinder auf ihre Kosten, denn am Rande des Parks warten der knurrende T-Rex sowie der schnelle Räuber Velociraptor. Vom ersten Tag an war der Themenpark „Planet der Dinosaurier“, unmittelbar an der Sukhumvit Road gelegen, ein großer Erfolg.  

An der nächsten Skytrain-Station „Asoke“ wartet schon die nächste Shopping Mall, „S 21“. Die lassen wir heute mal rechts liegen, steigen links in Fahrtrichtung aus und gehen die paar Meter bis zur Sukhumvit Soi 12. In dieser Nebenstraße wartet nach etwa 150 m auf der rechten Seite ein ungewöhnliches Restaurant. 

Cabbages and Condoms – Kohl und Kondome

Kuriose Kombination. Im langen Eingangsbereich des Restaurants stehen Weihnachtsmänner, Frauenfiguren im Bikini, Hasen, Golfspieler – alle und alles geformt aus verschieden farbigen Kondomen.  

The most#condoms I've ever seen.???? #cabbagesandcondomsbangkok#ricointhailand

A photo posted by rico_wong (@rico_wong) on

Ein einzigartiges Konzept, ein Restaurant mit Botschaft. Offiziell formuliert, wollen die Eigentümer mit den Skulpturen und einem Teil der Einnahmen eine größere Akzeptanz für das Thema Familienplanung fördern. Bei den Thais vor allem, denn noch immer ist ihr Land eines der führenden bei Teenagergeburten; über Sex wird in den Familien aus Scham so ungern gesprochen wie über Aufklärung. Ohne es so deutlich zu benennen, unterstützt das Cabbages and Condoms aber auch den Schutz vor HIV-Infektionen (Thailand ist eines der weltweit erfolgreichsten Länder in der AIDS-Prävention). 

Das Konzept wird auch im Restaurant konsequent durchgezogen bis zum Schluss. Obwohl die Betreiber ausdrücklich darauf hinweisen, dass ihr Essen nicht schwanger macht, liegt der Rechnung ein Verhüterli bei. 

Wichtig: Das Cabbages and Condoms garantiert mit seinem wohltemperierten Angebot von scharfen und wenig gewürzten Speisen vor allem Bangkok-Novizen den idealen Einstieg in die thailändische Küche. In der es auch Cabbage gibt, eben Kohl.

Fußzonenreflexmassage im Food Joy

Es ist nicht weit bis zur nächsten BTS-Station Nana am Eingang der Sukhumvit Soi 8, daher gehst Du zu Fuß; gesättigt, mit einem Kondom in der Tasche und heiter gestimmt. Von einer Thai-Massage auf gefülltem Magen raten Mediziner ab, eine wohltuende Fußzonenreflexmassage aber solltest du dir nun gönnen. Und zwar im „Foot Joy“, nach 50 Metern auf der rechten Seite der Soi 8 gelegen. Eine Stunde für die unteren Extremitäten plus 30 Minuten für Schultern und Nacken – das ist der ideale Doppelpaß zur Entspannung.  

Nightlife in Bangkok

Bevor du dich jetzt ins Nightlife stürzt, setzt du dich ins „Viva“, eine Tapas Bar direkt gegenüber vom „Foot Joy“.  Von dort schaust du dem alltäglichen Treiben  Bangkoks zu, bevorzugt bei einem Milchkaffee oder einem Avocado-Salat mit gegrillten Hühnchenstreifen. Bangkok-Kenner stärken sich hier mit den größeren Gerichten auf der Karte, denn etwa 50 Meter entfernt, auf der gegenüberliegenden Seite der Sukhumvit Road, beginnt die Soi 11 – eines der Epizentren des Hauptstadt-Nachtlebens.  

Ziemlich zu Anfang der Soi 11, etwa nach 100 m, geht es links in eine Art Hufeisen hinein, mit vielen Restaurants internationaler Ausrichtung: Snapper New Zealand, Chez Papé, Tapas Cafe, Charley Browns, The Alchemist u. a. Doch zunächst blickt jeder ein wenig kariert auf die erste Bar mit ihrer verwinkelten, verwunschenen, verwirrenden Holzverkleidung. Ihr Name: Cheap Charlie`s. Ab und an erwischen die Augen eine Eisenbahn, die durchs Holzlabyrinth geistert.

Seit 34 Jahren steht der Laden dort, beliebt bei Einheimischen und Expats und Touristen. Der ideale Ort, um sich mit ein paar preiswerten Bieren auf die Nacht einzustimmen. Doch dass es gerade jetzt, in diesem Augenblick, Zeit wird für einen Besuch, hat andere Gründe: Anfang März ist für Cheap Charlie Schicht. Dann wird der Laden platt gemacht. Und mit ihm das ganze Hufeisen.  

Cheap Charlie's Bar ???????????? -------------------------------------------------------------------------- Пожалуй самый дешевый бар на тусовочной улице Sukhumvit Soi 11. Бар очень маленький, но в том и его прелесть, что на этих от силы 20 кв.м.собирается большое количество людей: экспаты,туристы разных мастей и просто тайцы, но все же по моим наблюдениям это "Обитель иностранцев".Без знакомства тут не обойтись, высокая плотность посетителей способствует этому????Здесь практически все напитки от 60THB и собственно кроме напитков ни чего больше и нет))) Бар находится под небольшим навесом на углу переулка с ресторанами, интересное оформление из дерева, похожим на чулан или чердак с хламом. Часы работы 17:00-23:00. Время последнего заказа всегда объявляется по хрипящему радио. Действительно Чулан!???????????? Если идти от Sukhumvit road, то сразу за баром Zanzibar, нужно повернуть налево, мимо не пройдете, обычно там не протолкнуться уже часов в 8 вечера. #моиСоветы #барыБангкока #SukhumvitSoi11 #CheapCharliesBar #Bangkok #ShadesOfBangkok

A photo posted by Блог о Бангкоке (@shadesofbangkok) on

Denn im März enden die Mietverträge. Der Grundstückseigner hat sein Land an Investoren verkauft. Dort, wo gerade noch die unverwechselbaren Bars und Restaurants stehen, wird bald ein neues, großes Hotel errichtet oder auch ein neues Apartmenthochhaus. Es gibt von all dem ja auch erst tausende moderne Gebäude, mit denen Bangkok seine historischen Falten geglättet hat, um einer Zukunft aus Beton, Stahl und Glas die polierten Füße zu küssen. 

Eisbein im Deutschen Bierhaus

Dem alkoholischen Aufwärmen bei Charlie kannst du in Rufweite eine warme Mahlzeit folgen lassen: Im Old German Beerhouse. Sauerkraut, Schweineschnitzel, Bratwurst, Eisbein, Schweinshaxe. Aber auch und nicht zu knapp Thai-Gerichte. 

Nun aber los, die Nacht ruft, und Oskar ruft am lautesten. Das ist eine Bar für die, die ein wenig Geld mehr ausgeben wollen als gewöhnlich und dafür House-Musik bekommen und den Anblick vieler hübscher Frauen, die hier die Nacht einläuten.

Merry X'Mas to everybody ???? #hangout #thailand #bangkok #oskarbar

A photo posted by ᴺᴱᵂ ˡ ᴺᵁᵀᵀᴴᴬᴾᴼᴺ ᴵᴺᵀᴬᴹᴼᴼᴺ (@osakanews) on

Nachtleben: Tipps für weitere Lokalitäten in Bangkok

„Apoteka“, ein Laden mit Livemusik, Blues/Bluesrock, an manchen Abenden mit dem großartigen Keyboarder und Sänger Keith Nolan; Wolff`s Jazz Bar; Above Eleven; Havana Social; The Australian; The Marshmallow oder auch “The Nest”, eine Dachterrassenbar. All das verteilt auf wenige hundert Meter.

 

Für die meisten Nachteulen, die in der Soi 11 unterwegs sind, endet der Abend in der Diskothek Climax, fast versteckt in einer Tiefgarage. Dort heizen jede Nacht zwei  thailändische Livebands die Stimmung an, und ich kann es bezeugen: Sie wissen, was sie tun.

 

Wer sich in die Art Nachtleben stürzen will, für die Bangkok berüchtigt ist, hat es von der Soi 11 aus ebenfalls nicht weit: Nana Plaza (Sukhumvit Soi 4) ist ein paar Gehminuten entfernt; bis zur „Soi Cowboy“ (Asoke-Kreuzung/Sukhumvit 23) mit ihren Go-Go-Bars braucht es je nach Verkehrsaufkommen 10 bis 15 Minuten mit dem Taxi. 

Anderes Zeitbudget für Bangkok?

Kein Problem: Hier sind Tipps für Bangkok in zwei Stunden und Bangkok in 200 Stunden