Dieser Strand am Pazifik in Russland hat sich von einer Müllkippe zu einem Spektakel entwickelt. An sonnigen Tagen funkeln kleine Steinchen aus Glas zwischen Felsen und Gischt auf dem Sand grün, blau oder rötlich. 

Der Grund für dieses Schauspiel ist … nun ja … eigentlich ziemlich dreckig. Denn vor Jahrzehnten diente die Ussuribucht bei Vladivostok in der Region Primorski als Müllkippe für Glasflaschen und Abfälle aus einer nahgelegenen Porzellan-Fabrik, wie die Siberian Times berichtet. 

Russia????????Vladivostok

A photo posted by Anna????All photos are mine???? (@pozharskaya_anna) on

Mithilfe der Gezeiten wurde der Glasmüll zu kleinen runden Kieselsteinchen geschliffen. Aus dem „Schandfleck“ wurde ein Touristen-Hotspot. Vor allem im Winter ist der Blick einfach unvergleichbar zu „normalen“ Stränden. Besucher zahlen wohl sogar dafür, um diese Attraktion zu besichtigen (Bored Panda).

Früher wurden Glasflaschen in der Ussuribucht entsorgt. Mithilfe der Gezeiten wurden daraus bunte Glassteinchen, die nun über den Strand verteilt liegen.
Früher wurden Glasflaschen in der Ussuribucht entsorgt. Mithilfe der Gezeiten wurden daraus bunte Glassteinchen, die nun über den Strand verteilt liegen. Foto: imago/ITAR-TASS