Die besten FKK-Strände in Europa | reisereporter.de

Nacktbaden: Die besten FKK-Strände in Europa

Hier ist Nacktbaden nicht nur erlaubt, sondern erwünscht. Wir haben einige der schönsten FKK-Strände gesammelt – inklusive Übersichtskarte.

Ein nackter Mann rennt an einem Strand ins Wasser.
Feel free: An den schönsten FKK-Stränden in Europa kannst du in toller Umgebung die Hüllen fallen lassen. (Symbolbild)

Foto: imago/imagebroker/giovannini

Keine Bräunungsstreifen, keine nassen Klamotten, das Gefühl der vollkommenen Freiheit: Viele Urlauber fahren deshalb dorthin, wo sie nackt in der Sonne liegen und baden können. Hier kommt die Übersicht der schönsten FKK-Strände in Europa:

Cap d’Agde in Südfrankreich

Mehr FKK geht kaum: Im Viertel „Naturiste“ in Cap d'Adge am Mittelmeer in Südfrankreich kannst du nicht nur ungestört nackt am Strand liegen (feinster Sand und gute Wasserqualität), sondern auch Essen gehen, einkaufen oder Fahrradfahren. Die größte FKK-Anlage Europas erstreckt sich im Nordosten der Stadt auf 120 Hektar. In den Ferienzeiten leben dort bis zu 50.000 Einwohner und Touristen.  

 

Red Beach auf Kreta

Der Read Beach auf Kreta liegt idyllisch etwa 20 Minuten zu Fuß vom Dorf Matala entfernt. Seinen Namen verdankt der Strand seinem rötlichen Kieselsteinchen. Er ist nur 300 Meter lang, daher herrscht fast schon eine intime Atmosphäre. Und die Kulisse ist toll: Direkt hinter dem Strand ragen rote Felsen in die Höhe.
 

FKK-Strände in Kroatien

Der Strand „Valalta“ gehört zum gleichnamigen FKK-Campingplatz in Kroatien. Er wurde in den 60er-Jahren gegründet und erstreckt sich entlang der Felsen der Rovinjer-Küste. Dort findest du viele Familien. Außerdem gibt es noch einen schönen FKK-Strand in der Kvarner Bucht, der zum Naturist Camp Bunculuka gehört.

30 Kilometer von „Valalta“ entfernt liegt der Campingplatz „Ulika“ in Poreč – und der zugehörige Strand mit flachem Wasserzugang und Stegen. Es gibt größere und kleine, teils versteckte Buchten, das Wasser ist türkis und klar. Sand und Kies wechseln sich ab. Direkt hinter dem Strand liegt Kiefernwald.

Ebenfalls beliebt ist der Strand bei Koversada in der Nähe von Vrsar in Istrien. Angrenzend an den fünf Kilometer langen Kiesstrand stehen Pinien und Olivenbäume. Auch hier kannst du komplett Nackt-Urlaub machen. Der Strand gehört zum FKK-Resort Koversada.  

 

Banana Beach auf Skiathos

Im Südwesten der griechischen Insel Skiathos liegt der Banana Beach. Er besteht aus insgesamt drei FKK-Stränden am Rande eines Pinienwaldes im Naturschutzgebiet der Insel. Das Wasser an den Sandstränden ist kristallklar. 

#skiathos #supskiathos #bananabeachskiathos #jobebetatroopers

A post shared by Banana Beach Skiathos (@supskiathos) on

 

FKK-Strände auf Sylt

Ein Klassiker: FKK auf Sylt ist eine Selbstverständlichkeit. Und der drei Kilometer Strandabschnitt „Buhne 16“ im Ort Kampen zählt definitiv zu den schönsten FKK-Stränden der Welt. Der Weg dorthin führt durch die weite Dünenlandschaft.

Alle FKK-Strände auf Sylt in der Übersicht:

  • Hörnum: FKK-Strand südlich des Textilstrandes mit Sauna
  • List: FKK-Strand Ellenbogen mit Strandsauna
  • Kampen: FKK-Strand Buhne 16
  • Rantum: FKK-Strände Sansibar und Samoa mit Sauna
  • Wenningstedt: FKK-Strand im nördlichen Bereich mit Sauna
  • Westerland: FKK-Strände Nordseeklinik Süd & Campingplatz bis Oase zur Sonne
     

Schaabe auf Rügen

Auf Rügen kannst du gleich an zwölf Stränden die Hüllen fallen lassen. Der wohl bekannteste FKK-Strand auf der Ostsee-Insel ist wohl der etwa elf Kilometer lange unbewachte Strandabschnitt „Schaabe“ im Norden: schöner Sandstrand und flaches Wasser. Hauptsächlich sind dort FKK-Freunde unterwegs, ab und an gibt's aber auch Gäste in Badekleidung.

 

FKK-Strände auf Mallorca

Die Playa „Es Trenc“ im Süden der beliebten Baleareninsel besticht durch feinen Sand und klares Wasser. Der Strand liegt relativ abgeschieden zwischen den Orten Sa Ràpita und Colònia de Sant Jordi. Er ist weitläufig, trotzdem kann's hier im Sommer voll werden. Denn die FKK-Fans stehen auf diesen Strand, auch die Gay-Community trifft sich hier.

Direkt an Ex Trenc angrenzend findest du den Strand „Es Pregons Grans“, ebenfalls toll. In den mit Sträuchern und Pinien bewachsenen Dünen finden sich viele ruhige Plätze zum Sonnenbaden.

Idyllisch ist die Playa del Mago an der Südwestküste. Der Strand ist von Felsen umgeben, perfekt für einen entspannten Strandtag. 

???????????????? #adios #palma #sol #mar #playa #estrenc #hechodemenos #tiempolibre #paz #hallodeutschland

A post shared by Pina Becker (@pina.bec) on

 

Las Gaviotas auf Teneriffa

Auf Teneriffa kannst du an der Playa „Las Gaviotas“ nackt baden. Das Besondere: Der Sand ist schwarz. Der kleine Strand liegt ruhig, etwa 500 Meter von der Playa Las Teresitas entfernt. 

 

Es Cavallet auf Ibiza

Partytauglich und für Sportliebhaber: „Es Cavallet“ ist ein offizieller FKK-Strand auf Ibiza. Dich erwarten hohe Wellen und weißer Sand. Du kannst Cocktails in einer Strandbar genießen oder Volleyball spielen.

Der Strand liegt zehn Kilometer von Ibiza-Stadt entfernt. Vor allem im mittleren Bereich und in den Dünen tummeln sich die FKK-Fans. Am Ende des Strandes trifft sich die Gay-Community, dort gibt's auch eine trendige Strandbar.

 

Praia do Homem Nu an der Algarve

Ein schönes Fleckchen für FKK-Fans in Portugal: „Praia do Homem Nu“ heißt übersetzt „Strand des nackten Menschen“, passt. Die einsame Bucht auf der Insel Ilha de Tavira vor der Südküste der Algarve ist eher etwas für geübte Schwimmer, denn die Strömungen sind hier sehr stark.  

My idea of summer.

A post shared by Patrícia Ribeiro (@ppmsr) on

 

Alle FKK-Strände auf einer Karte

Hier gibt's einige der schönsten FKK-Strände in Europa auf einer Übersichtskarte. Dir fehlt ein toller Strand? Dann immer her damit. Schick eine E-Mail an autoren@reisereporter.de und wir nehmen ihn in die Karte auf. 

 

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite