Griechenland ist ein heißes Pflaster. Wenn du nicht unbedingt auf die Schulferien und den Hochsommer angewiesen bist, fahre vor oder nach Juli und August nach Rhodos, wenn es hier locker 35 Grad heiß wird. Es sei denn, du hast die Kondition eines Kamels, dann bist du ganzjährig willkommen.

Und: Wenn du die Insel wirklich erleben willst, nimm dir einen Mietwagen. Allein die tollen Buchten liegen teilweise über dreißig Kilometer auseinander. J&D, kurz vor Faliraki, vermietet Autos für rund 25 Euro pro Tag.