In der zweiten Hälfte des letzten Jahres tourte Vanessa Mai durch ausverkaufte Hallen in ganz Deutschland. In nichtmal einem Jahr steht bereits die nächste Tour an.

Machst du zwischendrin Urlaub, oder ist das bei dir ein regelmäßiges Ritual um Runterzukommen?

Vanessa Mai: Nein, nicht regelmäßig. Wenn man so kurz nach einem Karrierestart ist wie ich - mein erstes Soloalbum erschien ja vor kaum etwas mehr als einem Jahr -,  ackert man natürlich rund um die Uhr. Vielleicht glaubt man es mir nicht: Aber so eine Tour, wie ich sie vor Kurzem mit 24 Stationen in drei Ländern Europas absolviert habe, ist ja auch ein bisschen Urlaub. Wenn auch Abenteuerurlaub (lacht).

Wie lange machst du Urlaub wenn du Zeit dafür hast?

Richtig Urlaub ein paar Tage.

Machst du dann Urlaub mit der Familie, Freunden oder allein?

Ja. Nein. Nein. Ich bin gern mit meinem Freund unterwegs, aber nie in Cliquen, ganz allein ist langweilig.

Wo fährst du am liebsten hin, welchen Ort würdest du anderen Reisenden gern ans Herz legen?

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mit meinen 24 Jahren noch viele Orte und Länder auf meinem Reiseplan habe, die ich unbedingt besuchen möchte. Und relativ wenige schon gesehen. Aber ich mag Kroatien sehr gern.

Was sind die Besonderheiten dort, die dich am meisten faszinieren?

Es ist das Heimatland meines Vaters, Kindheitserinnerungen: Wir waren in meiner Vorschulzeit immer im Urlaub da.

Gibt es aus deinen Reisen Erfahrungen oder Tipps, die du hier gern weitergeben möchtest?

Wenn du nach Kroatien fährst, steig nach der Rückkehr zuhause erstmal nicht auf die Waage. Das Essen ist fantastisch.

Welches Reisemittel (Motorrad, Auto, Bahn, Boot, Flugzeug) ist dir das liebste?

Auto, Bahn, Boot, alles, nur nicht Flugzeug. Ich leide an Flugangst.