Griechenland-Urlaub auf Zakynthos | reisereporter.de

Jassas! Die Top-Spots auf Zakynthos

Die Insel grüner, das Mittelmeer rings herum besonders fischreich – deshalb wird die südlichste der ionischen Inseln auch die „Blume des Ostens“ genannt. Wir sagen Dir, wo Du tauchen, schnorcheln oder mit dem Roller die Olivenhaine erobern kannst.

Wrack eines Schmugglerschiffs auf der Insel Zakynthos.
Das Wahrzeichen der Insel Zakynthos: Das Wrack eines Schmugglerschiffs.

Foto: imago/imagebroker

1. Caretta Caretta

Klingt nicht nur, sondern könnte auch ein zakynthischer Schlachtruf sein, denn: Zakynthos ist die Insel der unechten Karettschildkröte. Damit der Tourismus die seit Jahrhunderten an den Südstränden nistenden Meeresbewohnerinnen nicht vertreibt, werden ganze Strandabschnitte gesperrt und entdeckte Gelege mit Stahlkörben geschützt. Zwischen Mai und August schwimmen sie an Land, dann begegnest Du ihnen auch oft beim Schnorcheln oder Tauchen.

2. Das Wrack von Navagio

Kennst Du diese Postkarte mit dem Wrack, das in einer kleinen, megablauen Bucht ganz cool und frei im Sand verrostet? Genau! Das liegt am Strand von Navagio auf Zakynthos. Wer davor steht, hat zwangsläufig Kopfkino – von wilden Wassern, Piraten und Schmugglern. Zurecht, denn das Wrack war ein echtes Schmugglerschiff. Und wenn Du glaubst, die Postkarten lügen was die Farbe des Meeres hier angeht: Stimmt nicht. Bei Flut wird Schwefel aus den vielen Grotten in der Gegend freigesetzt und färbt das Wasser elektroblau.

 

3. Laganas – das griechische Mallorca

Laganas ist dem Engländer wie dem Deutschen sein griechischer Ballermann. Pinkes und grünes Licht, viel Alkohol, viel Haut und laut – die Party ist garantiert am rund fünf Kilometer langen Strandabschnitt. Feinster, flach abfallender Sand an der Südseite der Insel machte ihn einst so beliebt für Touristen, aber auch Schildkröten. Noch heute werden Strandabschnitte teilweise für die Caretta gesperrt. Für Dich allerdings nicht. Wenn Du Ruhe suchst, fahr weiter.

When your being offered to go into clubs but your only 14 ????@ellsy10

A photo posted by Jake Milliner (@jake._.milliner) on

 

4. Porto Limnionas – oder: Lass uns abhauen!

Schnorcheln in einer ruhigen Bucht, bei 26 Grad Wassertemperatur und einer Sicht, die es sonst nur in der Karibik gibt – das ist Porto Limnionas. Unberührt und wild zugleich, fernab von jeglichem touristischen Treiben. Die Ruhe dieses Spots ist auch in der Anfahrt begründet. Über viele Kilometer und ein Bergdorf gelangt man hinab. Eine schöne Strecke für eine Fahrt auf dem Mietroller! Der Fahrtwind spült dir die duftende Luft aus den Olivenhainen um Ohren und Nase. Einmal angekommen, will man Tage verweilen, sich auf riesigen, flachen Steinen sonnen und an der kleinen Taverne laben. Jamas!

 

5. Da liegt was im Wasser: Turtle Island!

Turtle Island oder auch Marathonisi genannt, ist eine nicht bewohnte Privatinsel, die ihren Spitznamen ihrer Form verdankt. Erreichbar ist sie per Boot oder Kanu, aber bitte ohne den Anker zu setzen. Warum? Caretta Caretta! Auch wenn der Tourismus hier gerade in der Hochsaison manchmal deutliche Spuren hinterlässt, lohnt sich ein Ausflug mit Schnorchelausrüstung und Neoprenschuhen. Das Wasser ist glasklar und es gibt einige Höhlen und Grotten zu erkunden.

Wyspa żółwia ????#widok #widok #trip #tavel

A photo posted by Katarzyna Kopeć (@k.katarzyna) on

 

6. Auf nach Olympia, wo alles begann

Es ist die Art Information, die nach Schulzeit und Asterix-Heften ganz nach hinten ins Hirn rutscht: Dieses große Sportfest, waren das die Griechen? Natürlich! Olympia, eine antike Stadt am östlichen Rand des Peloponnes, in der alles begann, ist von Zakynthos aus gerade mal einen Dreisprung entfernt. Erst zum Hafen von Zakynthos Stadt, dann auf die Fähre zum Festland nach Kyllini und schließlich per Bus oder Auto zum Ziel. Ein Tagestrip, den man sich nicht entgehen lassen darf.

 

Nützliche Infos:

Direktflüge von Deutschland nach Zakynthos gibt es oft nur von Mai bis Oktober. Danach muss der Umweg über das griechische Festland oder per Fähre aus Italien genommen werden. In den Sommerferien gehen die Preise stark nach oben. Günstige Mietwagen gibt es bei Dennis, nahe der Main Road in Laganas. Und mit den Tauchguides des Diving Center Turtle Beach in Limni Keriou macht der Sprung ins Wasser richtig Spaß.

Empfehlung & Tipps:

In den Küstenorten von Zakynthos tobt das touristische Leben, im Hinterland genießen die Griechen ihre Ruhe. Wenn Du eine Autotour über die Insel unternimmst, halte in einem der vielen kleinen Bergdörfer an und such Dir eine Taverne. Hier gibt es einheimische Küche bestehend aus gefüllten Weinblättern, griechischem Salat und Fleischpasteten. Und hier bekommst Du auch die zwei einheimischen Käsearten: Tyrokayteri, eine Art griechischer Obazda aus Feta und Joghurt und den Ladotyri, ein Hartkäse aus Schafs- und manchmal auch ein wenig Ziegenmilch.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite