Für den Autor dieser Zeilen ist es eine bittere Erkenntnis, aber es lässt sich wohl nicht leugnen: Auch wir Journalisten sind nicht ohne Fehler. Und mancherorts müssen Kollegen vor Weihnachten wohl auch sehr kreativ sein, um die Seiten zu füllen. Wie anders lässt sich diese hochdramatische Weihnachtsmeldung erklären?

 

Berichte über besinnliches Theatervergnügen gehören ja zum Advent. Aber hieß das weihnachtliche Ballett von Pjotr Tschaikowski nicht irgendwie anders?

 

Dramatische Bilder erreichen uns aus dem Berliner Umland. Wirklich schlimm!

 

Seien wir also froh, dass die Polizei auch Erfolge zu vermelden hat. Und was für welche! 

 

Noch mehr Kurioses aus der Presseschau gibt es bei "Perlen des Lokaljournalismus".