Rund 6.000 Menschen leben in Matamata, aber Hundertausende kommen jährlich in die Kleinstadt, um die Drehorte für die Triologien „Herr der Ringe“ und „Der Hobbit“ zu besichtigen. 

Dem Fotografen Akhil Suhas hat das nicht gereicht. Er schnappte sich Gandalf und stellte berühmte Szenen aus den Filmen nach. Die atemberaubenden Bilder zeigen die natürliche Schönheit des Landes fernab der Touri-Hotspots wie „Hobbiton“, einem Park der aus den verlassenen Filmkulissen entstanden ist. 15 Jahren ist es her, dass der erste Teil der Film-Triologie „Herr der Ringe“ in die deutschen Kinos gekommen ist.

Also wenn diese Bilder mal nicht Grund genug sind, die nächste Reise in Richtung Neuseeland zu planen:

 

Isengard ft. #GandalfTheGuide and a bemused Beagle ????

A photo posted by photographer ╳ new zealand (@akhilsuhas) on

 

 

not really sure if #GandalfTheGuide ever gets a tan when he's at the beach! #WHPfreetime @purenewzealand @ilovenelsontasman

A photo posted by photographer ╳ new zealand (@akhilsuhas) on

Weitere Bilder von Gandalfs Touren findest du auf dem Instagram-Kanal von Akhil Suhas.